Analog fotografieren und Filme entwickeln

Regulärer Preis
Fr 175.00
Angebotspreis
Fr 175.00
Regulärer Preis
Ausverkauft
Stückpreis
pro 

Selbst analog fotografieren und seinen eigenen Schwarz-Weiss Film entwickeln? Günstig und ohne Labor oder Dunkelkammer? Das ist möglich! Und noch dazu überraschend einfach!

In diesem Fotokurs zur analogen Fotografie arbeiten wir gemeinsam daran, wie man mit analogen Kameras auch heute noch wunderschöne Bilder erstellen kann. Gerade in der Schwarz-Weiss Fotografie ist es auch sehr einfach, die Bilder selbst zu entwickeln. Und gerade hier, sind die analogen Kameras manchmal den Digitalen in Sachen Bildeindruck überlegen. Gerade mit analogen Mittelformat Kameras kann das extrem spannend sein.

Auch in der hoch technisierten Zeit, in der wir leben, arbeite ich sehr gerne mit meinen analogen Mittelformat Kameras. Immer da, wo ich den Style dieser Technik im Bild und somit in der Bildsprache gerne einbaue.

Ausserdem ist die Art zu fotografieren eine ganz andere. Es entschleunigt und entspannt. Es ist auch ein "Raus aus dem hektischen Alltag" für mich.

PS: Das Coverbild der Ausgabe 12 des PROGRESS Magazines ist mit der Hasselblad 555ELD auf Ilford Delta 400 fotografiert. 

Die analogen Panoramas von Marco kannst Du hier sehen.

Über den Kurstag

Wir treffen uns bei mir im Atelier und sprechen bei einem kleinen Frühstück über Fotografie und den gemeinsamen Tag.

Und was fotografieren wir?
Sofern es das Wetter zulässt, fotografieren wir draussen in der Altstadt. Es hat schöne Gebäude und Gassen bei uns. Bei Regen finden wir drinnen auch tolle Lösungen mit Stillleben z.B. Dabei lernen wir etwas über Belichtungsmessung und die Arbeit mit der analogen Kamera. 

Kernthema
Es geht bei diesem Kurs darum, dass man mit der analogen Kamera Bilder erstellen kann (Film einlegen, Lichtmessung, Einstellungen) und vor allem auch darum, diese dann in einem Einfachen Workflow zu entwickeln, der zu Hause, ohne grossen Aufwand, wieder nachvollziehbar ist. 

Ablauf
Den fotografischen Teil und die Filmentwicklung werden wir am Vormittag von 9 – 12 Uhr machen. Anschliessend können wir Mittagessen und unsere Filme in der Zwischenzeit trocknen lassen. Danach werden diese schon bereit sein zum Scannen. 

Wir besprechen hier die Einstellungen zum Scannen von digitalen Negativen und wenn alles digitalisiert ist, dann verwahren wir die Original Negative sicher.

Analog muss man in Händen halten
Von den digitalen Scans drucken wir pro Teilnehmer je ein Bild auf Hahnemühle Papier (A3 und schneiden es dann bei Bedarf zu), das man dann mit nach Hause nehmen kann. Denn nur gedruckt erhält das Bild die Wertigkeit und das haptische Erlebnis, das es verdient. 

Eckdaten:

Der Fotokurs ist für 4 Teilnehmer konzipiert 
Zeit: 9 - 15 Uhr (wenn nötig überziehen wir auch)
Ort: Bei mir im Atelier (

Obergasse 3, Altstätten SG)

Voraussetzungen für diesen Fotokurs

- Keine (na gute Laune vielleicht ^^)

Für diesen Kurs brauchst Du keine Vorkenntnisse. Auch nicht bezüglich des Fotografierens. Die analogen Mittelformat Kameras können nur Blende und Verschlusszeit einstellen. Die Basics für die geplanten Bilder kann ich Dir bei Bedarf problemlos vermitteln.

Meine Kameras stelle ich Kursteilnehmern gerne zur Verfügung. Ich bin so aufgestellt, dass jeder Teilnehmer mit einer Mittelformat Kamera fotografieren kann. Entweder Hasselblad oder Fuji. Wer selbst eine hat, kann die selbstverständlich gerne mitbringen. Dasselbe gilt auch für Filme.

Ich arbeite mit Ilford Delta Filmen oder Kodak T-Max. 

Fragen?

Bei Fragen, jederzeit gerne an shop@gressler.ch schreiben oder anrufen unter: +41 78 888 74 87

Wir freuen uns auf Dich!

Kursleiter: Marco Gressler
  • German Design Award Special 2022
  • Monovision Award - Portrait of the Year 2017
  • Prix de la photographie Paris 2017 (Silver Medal)
  • International Portrait Photography Awards
  • Finalist beim Trienberger Super Circuit
  • Speaker auf Events wie der PhotoZürich, IPFO, Meetup Usedom, etc.
  • Buchautor
  • Mitgründer des SWAN Fine-Art Magazines
  • Gründer des PROGRESS Magazines
  • u.v.m.